SSG Coburg erfolgreich beim 9. Internationalen Frühjahrsmeeting in Bayreuth

09. - 11. März 2018 Bayreuth - 22 Schwimmer der SSG Coburg besuchten in diesem Jahr das 9. Internationale Bayreuther Frühjahrsmeeting in Bayreuth, an dem 325 Sportler aus 30 Vereinen teilnahmen.

Alexandra Körtge, Carlotta Schmidt-Bäumler Fernandez, Celine Forner, Felicitas Krist, Fiona Kruscha, Lara Angermüller, Melanie Kruscha, Mia Teodorovic, Milena Heider und Sophia Hartlieb hatten einen guten Wettkampf erwischt und schwammen viele persönliche Bestzeiten. Alexandra Körtge, Carlotta Schmidt-Bäumler Fernandez und Milena Heider zeigten ihre besten Leistungen über die Freistilstrecken, wobei Alexandra insbesondere über die 400m brillierte, Carlotta über die 50m Sprintstrecke und Milena über die 200m. Celine Forner und Melanie Kruscha präsentierten sich in Topform über die Schmetterlingslage. Während Melanie die 100m gut meisterte, stellte sich Celine der Herausforderung der kräftezehrenden 200m Schmetterling, die sie in einer hervorragenden Zeit von 2:53,10 min schwamm und damit in der offenen Wertung den beachtenswerten 7. Platz belegte. Felicitas Krist und Mia Teodorovic schwammen ihre besten Rennen über die Rückendisziplin, wobei Felicitas eine beachtliche Leistung über die 50m ablieferte und Mia über die 200m. Fiona Kruscha, Lara Angermüller und Sophie Hartlieb zeigten vor allem ihre Stärken auf den Bruststrecken, wobei Fiona am besten die 200m schwamm und Lara sowie Sophie über die100m brillierten.

Christoph Schmidt, Daniel Eschrich, Jakob Häfner, Joshua Simon, Justin Simon, Kristof Kalocsai, Matyas Kalocsai, Milo Beetz, Noah Heinlein, Robin Faber, Rudi Pötsch und Tom Kaebel standen den Schwimmerinnen nichts nach und zeigten ebenfalls einen hervorragenden Wettkampf. Christoph Schmidt und Daniel Eschrich unterstrichen insbesondere ihre Qualitäten über die Rückenstrecken und lieferten sehr gute Leistungen über 200m Rücken bzw. 50m Rücken ab. Jakob Häfner und Justin Simon brillierten vor allem über die längeren Freistilstrecken und beindruckten mit ihren Ergebnissen über 200m bzw. 400m Freistil. Joshua Simon und Kristof Kalocsai zeigten bei diesem internationalen Wettkampf ihre Stärken in der Schmetterlingsdisziplin. Beide schwammen über die 100m persönliche Bestzeiten. Auch Matyas Kalocsai, Noah Heinlein, Milo Beetz und Robin Faber demonstrierten ihre Schmetterlingsstärken und zeigten beeindruckenden Leistungen über die 50m Sprintstrecke. Robin schwamm diese Strecke in einer hervorragenden Zeit von 0:29,63 min und wurde dafür mit dem 8. Platz in der offenen Wertung belohnt. Rudi Pötsch präsentierte sich wieder einmal stark über die 200m Rücken und Tom Kaebel vervollständigte den guten Wettkampf mit einer beachtlichen Leistung über 50m Brust.

In den Jahrgängern 2009 bis 2002 wurden noch Superfinals ausgetragen, für die man sich im regulären Wettkampf qualifizieren musste. Für die SSG Coburg schafften folgende Schwimmer den Einzug in diese Finalläufe: Mia Teodorovic, Felicitas Krist, Noah Heinlein, Rudi Pötsch, Milo Beetz, Robin Faber und Matyas Kalocsai. Mia zeigte ein beeindruckendes Rennen über 100m Freistil, die sie in einer Zeit von 1:20,25 min als Zweite beendete. Felicitas wurde im selben Rennen gute sechste. Bei den Männern zeigte Noah die beste Leistung und belegte über 100m Freistil in einer grandiosen Zeit von 1:15,80 min den dritten Platz. Rudi wurde fünfter und Milo siebter. In den Jahrgängern 2002/2003 beendeten Robin das Finale als vierter und Matyas als sechster.

(kcs)

<< Zurück <<

Copyright 2013 - 2019 SSG Coburg | IMPRESSUM