Sieg der SSG Coburg bei der DMS Bezirksliga

24. Februar 2018 Coburg - 10 oberfränkische Mannschaften reisten nach Coburg, um im Aquaria die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft Schwimmen (DMS) Bezirksliga 2018 durchzuführen. Die SSG Coburg sicherte sich mit ihrer 3. Damen- und der 3. Herrenmannschaft souverän jeweils den Meistertitel.

Die siegreiche 3. Frauenmannschaft der SSG Coburg wurde bei der DMS Bezirksliga durch die Schwimmerinnen Julia Heilingloh, Jennifer Kunz, Alexandra Körtge, Hannah Liebkopf, Andrea Chmiel, Celine Forner und Victoria Ryan vertreten. Die Mannschaft erreichte eine hervorragende Gesamtpunktzahl von 10271 Punkten. Julia Heilingloh und Andrea Chmiel lieferten ihre beste Leistung über 50m Freistil in einer Zeit von 0:31,13 min bzw. von 0:31,03 min ab. Jennifer Kunz zeigte ihre Stärke insbesondere über die 100 m Freistil, die sie in 1:07,64 min schwamm. Alexandra Körtge und Celine Forner sammelten für die Mannschaft wertvolle Punkte über die Bruststrecken. Alexandra schwamm die 200m Brust in einer guten Zeit von 3:08,18, Celine brillierte über die 100m in einer Zeit von 1.19,80 min. Die Schmetterling- und Lagenstrecken lagen in den Händen von Hannah Liebkopf. Über 400 Lagen erreichte sie in einer hervorragenden Zeit von 5:34,93 min ihre punktbeste Einzelleistung. Viktoria Ryan vervollständigte mit guten Leistung über die Rückenstecken, insbesondere über die 200m Rücken in einer Zeit von 2:46,34 min das erfolgreiche Abschneiden dieser Mannschaft.

Für die siegreiche 3. Herrenmannschaft der SSG Coburg starteten Robin Faber, Kristof Kalocsai, Matyas Kalocsai, Miklos Kalocsai, Martin Pohl, Pascal Ruderich und Joshua Simon. Die hochmotivierten Herren schwammen viele Bestzeiten und erreichten eine Gesamtpunktzahl von 9594 Punkten. Die Brüder Kristof und Matyas Kalocsai stellten einmal mehr unter Beweis, dass sie zu den besten Kraulern des Bezirks gehören. Während Kristof seine beste Leistung über die 100m Freistil in einer Zeit von 0:57,48 min ablieferte, schwamm Matyas die 50m in einer Zeit von 0.26,68 min am besten. Auf die beiden Schwimmer Robin Faber und Martin Pohl war wieder einmal Verlass. Beide meisterten insbesondere die 100m Bruststrecke hervorragend. Mit einer Zeit von 1:13,13 min zeigte Robin seine Meisterleistung, Martin in einer Zeit von 1:16.34 min. Die längeren Freistilstrecken des Wettkampfes meisterten Miklos Kalocsai und Joshua Simon souverän. Miklos schwamm die 1500m in 19:31,63 min, Joshua in 20:54,95 min. Mit einer Zeit von 1:07,76 min über 100m Schmetterling trug auch Pascal Ruderich wesentlich zu dem guten Abschneiden dieser Herrenmannschaft bei.

Die SSG Coburg schickte über die beiden Mannschaften hinaus noch zwei weitere Frauenmannschaften und zwei weitere Herrenmannschaften an den Start, um möglichst vielen Schwimmern, auch den jüngsten Wettkampfschwimmern der SSG Coburg, die Teilnahme an einem Mannschaftswettbewerb zu ermöglichen.

Auch die 1. Frauenmannschaft der SSG Coburg, für die Sophia Hartlieb, Luise Krist, Theresa Krist, Nina Lichtscheindl, Anni Müller, Frida-Grete Pötsch und Carlota Schmidt-Bäumler Fernandez starteten, zeigten einen überzeugenden Wettkampf und belegte den 7. Platz in der Mannschaftswertung mit vielen persönlichen Rekorden. Insbesondere über 100 Brust sammelten Sophia Hartlieb und Luise Krist wertvolle Punkte für die Mannschaft. Die kurzen Freistilstrecken -50 und 100m – meisterten am besten Theresa Krist, Anni Müller und Carlota Schmidt-Bäumler Fernandez. Die längeren Strecken wurden von Nina Lichtscheindl souverän absolviert. Die Rückenstrecken lagen in bewährter Weise bei Frida-Grete Pötsch, die wertvolle Punkte sammelte.

Mit weiteren Nachwuchsschwimmerinnen stellte die SSG Coburg eine weitere Frauenmannschaft, für die Lara Angermüller, Lenja Beetz, Jennifer Bilz, Fiona Kruscha, Melanie Kruscha, Kristina Körtge, Lena Michler und Mia Teodorovic an den Start gingen. Diese Mädchenmannschaft schlug sich ebenfalls beachtlich und sammelte 4889 Punkte. Lara Angermüller und Fiona Kruscha deckten dabei mit guten Zeiten die Bruststrecken ab. Lenja Beetz und Melanie Kruscha zeigten ihre Sprintqualitäten über die 50m Freistilstrecke. Lena Michler schwamm ihre beste Leistung über die 100m Freistil und Mia Teodorovic über die 400m Freistil. Die 100m Rücken meisterten Nina Lichtscheindl und Kristina Körtge am besten.

Daniel Eschrich, Steffen Beetz, Bernd Eichler, Marc Neumann, Conrad Schulz, Justin Simon und Ralf de Bruyn vertraten sehr erfolgreich die 1. Herrenmannschaft, sammelten7007 Punkte und belegten Platz 6 in der Mannschaftswertung. Steffen Beetz und Marc Neumann zeigten ihre besten Leistungen über die 50m Freistilsprintstrecke. Bernd Eichler und Justin Simon steltlen sich der Herausforderung der 1500m Freistilstrecke, welche beide souverän meisterten. Conrad Schulz brillierten über die Brustrecken und Daniel Eschrich über 200m bzw. 400m Freistil. Ralf de Bruyn übernahm die Schmetterling- und Lagenstrecken und trug damit erheblich zu dem guten Abschneiden bei.

Die SSG Coburg stellte auch eine weitere Herrenmannschaft mit den Schwimmern Janis Eichler, Till Gaksch, Noah Heinlein, Jan Lippmann, Finn Michler, Tom Neumann, Rudi Pötsch, Sebastian Riedel und Tom Smets zusammen. Die 50m Freistilsprintstrecke meisterten dabei Janis Eichler und Tom Neumann. Bei Till Gaksch und Jan Lippmann waren die stärksten Strecken die 1500m Freistil. Noah Heinlein und Sebastian Riedel zeigten ihre Stärke über die 200m Freistil. Rudi Pötsch lieferte seine beste Leistung über 100m Brust und Tom Smets über 100m Freistil ab. Finn Michler brillierte über die 200m Lagen.

(kcs)

<< Zurück <<

Copyright 2013 - 2019 SSG Coburg | IMPRESSUM