SSG Coburg mit Schwimmern erfolgreich bei den 14. Bamberg Open

13. Juni 2015 Bamberg - Bei sommerlichen Temperaturen fanden am 13.06.2015 die Bamberg Open mit kindgerechtem Wettkampf zum 14. Mal im Freibad des WSV Neptun Bamberg statt. Zu diesem traditionellen Wettkampf fanden sich zahlreiche Aktive aus 13 Mannschaften ein, um in 28 Wettkämpfen ihr Können unter Beweis zu stellen.

Auch die SSG Coburg startete sehr erfolgreich mit 52 Schwimmern.

Im Zwergerlabschnitt, in dem die Jahrgänge 2008 und jünger an den Start gingen, mussten die jüngsten Aktiven der SSG Coburg je 25m Freistil, Rücken und Brust schwimmen sowie 25 m Delfinbewegung. Aus Coburg starteten Mira Katalin Baumann, Laura Dammer, Anna Fieblinger, Felicitas Krist, Mia McClain, Naima Pfahler, Mia Teodorovic, Noah Heinlein, Rudi Pötsch, Lars Liebkopf, Pascal Rettlinger, Janis Riehlein, Lenz-Valentin Röseler, Christoph Schmidt und David Zimmermann. Alle Schwimmer, auch wenn es für den ein oder anderen der erste Wettkampf seines Lebens war, meisterten die Starts souverän und schwammen überwiegend persönliche Bestzeiten und Vereinsrekorde. Besonders hervorzuheben sind Felicitas Krist und Pascal Rettlinger, die bei all ihren Starts auf dem Podest landeten. Während Felicitas zwei goldene und eine bronzene Medaille erreichte, konnte sich Pascal über drei silberne Plaketten freuen. Auch Janis Riehlein, der eine Goldmedaille mit nach Hause nehmen konnte, Noah Heinlein und Anna Fieblinger, die je einen 3. Platz erlangten, absolvierten einen sehr erfolgreichen Wettkampf. Zudem erlangte die 1. Mannschaft der SSG Coburg im Staffelwettbewerb 6x25m Freistil den 2. Platz.

Die Jahrgänge 2004-2007 mit den Schwimmern Lara Angermüller, Alexandra Körtge, Kristina Körtge, Antonia Krist, Lena Michler, Hannah Liebkopf, Anni Müller, Anne Neumann, Emilia Pfahler, Till Gaksch, Jakob Häfner, Finn Michler, David Schmid, Philipp Schnell, Jakob Wutke und Jakob Zimmermann mussten, bis auf Schmetterling, bereits die 50m Strecken absolvieren, was sie überwiegend mit persönlichen Bestzeiten meisterten. In diesen Jahrgängen sind insbesondere Hannah Liebkopf und Jakob Wuttke zu nennen. Hannah Liebkopf schwamm bei vier Starts dreimal auf den zweiten Platz und gewann die Vierkampfwertung der Mädchen im Jahrgang 2004. Jakob Wutke erreichte als einziger Coburger Schwimmer dieser Jahrgänge den ersten Platz über 50m Freistil in einer Zeit von 0:40,20 min und sicherte sich im Mehrkampf männlich des Jahrganges 2006 den 2. Platz. Aber auch Finn Michler hatte einen guten Wettkampftag erwischt und fischte bei vier Starts nicht nur dreimal Silber aus dem Wasser, sondern belegte in der Vierkampfwertung männlich des Jahrganges 2007 den 2. Platz. Zu dem hervorragenden Mannschaftsergebnis steuerte noch David Schmid eine Silbermedaille über 50 m Brust bei, sowie Anni Müller einen dritten Platz über 25m Schmetterling. Auch im Mehrkampf zeigten die Schwimmer die SSG ihre Stärke und sicherten mit Till Gaksch im Jahrgang 2006 männlich und mit Jakob Häfner im Jahrgang 2004 männlich je einen dritten Platz.

Bei den starken Jahrgängen 2003 – 2000 schickte die SSG Coburg 13 Aktive an den Start. Die Schwimmer Viola Berwind, Johanna Hecke, Julia Heilingloh, Luise Krist, Jonas Colli, Daniel Eschrich, Robin Faber, Maximilian Luther, Marc Neumann, Tom Neumann, Cornel Schmidt, Dominic Schmied und Georg Schnell schwammen überwiegend persönliche Bestzeiten und behaupteten sich gegenüber der starken Konkurrenz. Sehr gute Ergebnisse erreichten Jonas Colli, der als einziger dieser Jahrgänge einen 1. Platz – nämlich über 100m Brust in einer Zeit von 1:14,54 min- erreichte und einen 2. Platz über 100m Schmetterling belegte, Maximilian Luther, der in einem starken Feld Dritter über 100m Freistil und Rücken wurde und in der Vierkampfwertung den 3. Platz erlangte, Georg Schnell, der bei jedem seiner Starts eine Silbermedaille aus dem Becken fischte und auch im Mehrkampf den 2. Platz belegte, sowie Robin Faber, der in drei Wettkämpfen drei Bronzemedaillen gewann. Die sehr guten Leistungen dieser Jahrgänge vervollständigten noch Daniel Eschrich mit einem 3. Platz über 100m Rücken und Julia Heilingloh mit zwei Bronzemedaillen über 100m Freistil und Rücken sowie dem 3. Platz in der Mehrkampfwertung 2001 weiblich.

Die Schwimmer Andrea Chmiel, Celine Forner, Mia Celine Kessler, Jennifer Klötzer, Jennifer Kunz, Jan Düerkop, Leander Milas und Fabian Rößle aus den Jahrgängen 1999 und älter, die in der offenen Wertungsklasse schwimmen mussten, zeigten ihre ganze Wettkampferfahrung und schwammen zahlreiche persönliche Bestzeiten und Vereinsrekorde. Hervorzuheben sind insbesondere die Leistungen von Jan Düerkop über 100m Rücken in einer Zeit von 0:58,07 min, der sich auf seiner Paradedisziplin souverän den 1. Platz holte und von Celine Forner, die aufgrund eines starken Wettkampfes in der Offenen Mehrkampfwertung weiblich den 2. Platz belegte.

Diese hervorragenden Ergebnisse aller Coburger Schwimmer bescherten der SSG Coburg den 3. Platz in der Mannschaftswertung bei 13 startenden Teams.

(kcs)

<< Zurück <<

Copyright 2013 - 2020 SSG Coburg | IMPRESSUM